Hilfen bei der Kita-Suche

Viel wird geredet über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – trotzdem geht der Kita-Ausbau in den Kommunen nur langsam voran. Das führt leider in vielen Fällen dazu, dass insbesondere Frauen länger als geplant im Haushalt bleiben und der Wiedereinstig in den Beruf verzögert wird. Die Familienministerin veröffentlichte kürzlich einen ausführlichen Bericht zum aktuellen Stand des Betreungsbedarfs (PDF-Datei)  und des tatsächlich vorhanden Angebots.  Einig sind sich die Akteure, dass bis 2013  eine deutliche Verbesserung erreicht sein soll.

Geeignete Kinderbetreuung finden

Bei der Suche nach geeigneter Tagesbetreuung für Kinder kann man im Internet Hilfestellung erwarten. Sinnvoll ist es, einmal bei den offiziellen lokalen Websites nach einer „Kita-Suchmaschine“ Ausschau zu halten, hier ist beispielhaft das amtliche Kita-Verzeichnis der Stadt Berlin. Ergänzend dazu gibt es Kitagebührengesetz und Auskunft über Kitagebühren. Öffentlich Förderung ist auch möglich für Tagespflegeplätze .

Stöbert man einmal in den verschiedenen Erzieherinnen- und Pädagogenforen herum, wird schnell deutlich, dass das wichtigste Kriterium für den geeigneten Platz fürs Kind die Qualität der Betreuung und die frühkindliche Förderung ist. Einig sind sich alle Tippgeberinnen darin, dass es sich lohnt, sich in den wohnortnahen  Betreuungseinrichtungen persönlich vorzustellen und sich selbst ein Bild zu machen.